Im Lädeli ist die Verpackung einfach, ­sparsam und umweltfreundlich — so wie wir.

Wir stehen hinter einer nachhaltigen, ressourcenschonenden Produktion.

Wir pflegen einen sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln, Energie und anderen Ressourcen. Für uns ist nicht selbstverständlich, dass wir genügend Nahrung, ein Zuhause, eine Lebensgemeinschaft haben. Wir nehmen Mehrarbeit auf uns aus Respekt vor dem, was Gott uns geschenkt hat – leben eine Gegenkultur zur Wegwerfgesellschaft.

Nach Möglichkeit nutzen wir erneuerbare Energien: Solarpanels zur Warmwasser- und Stromgewinnung, Holz auch aus dem eigenen Wald zum Heizen, Trocknen von Kräutern auf dem Dachboden. Energie und Wasser soll sparsam verwendet sein: Wir nutzen Öfen, Kühler und Geräte sorgfältig und in Synergie mit dem Gästehaus. Wir reduzieren Heiz- und Kühlenergie durch Isolation, natürliche Kühl- und Wärmequellen (Keller, Estrich etc.) und Arbeitsdisziplin (z.B. Reduzieren der Anzahl Kühlraum-Gänge bei heissem Wetter). Wir wässern gezielt und setzen wassersparende Techniken ein wie Tröpfchenbewässerung bei Tomatenpflanzen. So viel wie wmöglich wird aus eigenen Regen- und Sickerwasserspeichern gewässert.
Abfall wird vermindert durch Mehrweggläser statt Plastikgebinde, Offenverkauf von Obst, Brot und Gemüse, Rücknahme und Wiederverwendung von Zeitungen und Kistli als Packmaterial im Setzlingsverkauf, Wiederverwendung von Steckgrundlagen wie Wurzeln etc., Einschmelzen von Kerzenresten. Verpackungen sind einfach, sparsam und aus möglichst umweltfreundlichen Materialien gestaltet.

Bei uns weiss man, woher es kommt.

­– Das ist unser Anspruch.

Aus einer stetig wachsenden Überzeugung aufgrund eigener Erfahrungen und Beobachtungen von ökologischen Entwicklungen haben wir einen hohen Anspruch an unsere Produkte.
Wir verkaufen überwiegend lokale und regionale Produkte.

Das GÜETLI HOF-Sortiment kommt zu einem Grossteil direkt von unserem Hof, wo die Primärprodukte im Foodbereich nach Bio-Knospe-Richtlinien produziert werden.
Einen Teil unserer Produkte kaufen wir zu, wobei wir Wert auf einen gesunden, sozialen und umweltbewussten Anbau der Nahrungsmittel legen und bevorzugen bewusst regionale und bio resp. umweltfreundliche Betriebe, die sorgfältig ausgewählt sind.

Unsere Lieferanten

S‘bliibt nüüt ligge.

Das Güetli lebt einen ökologischen und ­naturnahen Kreislauf.

Aus Überzeugung leben wir möglichst im EInklang mit der Schöpfung und auf eine weitgehend geschlossene ökologische Weise.

Lebensmittel, die von Laden und Markt zurückkommen, werden in unserer Küche verwertet. Zweite Qualität aus Hof und Garten werden in der Güetli-Küche zu erster Qualität für unseren Tisch verarbeitet. Dort übriggebliebene Gemüseabfälle werden zu guter Gartenerde, die den Pflanzen dient.
Wir produzieren saisonal und wo sinnvoll im Freiland.

Bei uns sind Tiere keine Produktionsmittel.

Das Tierwohl ist uns wichtig.

Wir sehen im Tier nicht in erster Linie ein Produktionsmittel, sondern ein Geschöpf Gottes.

Unsere Landwirte und Praktikanten betreuen Kühe und Kälber, Schafe und Lämmer sorgfältig und individuell. Die Tiere werden nach BTS (besonders tierfreundliche Stallung) und RAUS (regelmässiger Auslauf) gehalten. Das heisst, sie sind im Freilaufstall und haben permanent Zugang zum Futter. Biologisches und extensiv gewonnenes Futter bildet die Grundlage für die Bio-Milch, das Bio-Angus- und -Lammfleisch. Der Stall entspricht den neuesten Vorschriften. In der Vegetationszeit wird intensiv geweidet. Die Sommermonate erleben die meisten Rinder, Mutterkühe und ihre Kälber und Schafe auf sorgfältig ausgewählten Alpweiden in der Schweiz.